Mobile Navigation ein/aus

* Ihre E-Mail Adresse wird vertraulich behandelt.

 

Impressionen 2015

Auch dem 2. «Swiss Auto Forum» war ein voller Erfolg beschieden: über 100 der wichtigsten Exponenten der Schweizer Automobilbranche liessen sich am 28. Oktober 2015 zu einer  – laut Einladung  – «neuen Erfahrung bewegen». So begegnete man im Kameha Grand, Zürich, neben prominenten Rednern auch vielen bekannten Gesichtern aus der Branche. An der anlässlich der AUTO ZÜRICH abgehaltenen Veranstaltung gaben Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Dr. Andreas M. Walker, Stefan Ph. Henrich, Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm sowie Alain Visser Einblicke in die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft in der Schweizer Automobilbranche.

Der Zukunftsforscher Dr. Andreas M. Walker vermittelte den TeilnehmerInnen eindrücklich, wie sich die Struktur unserer Gesellschaft in den nächsten Jahren entwickeln wird. Die erheblichen Herausforderungen, die sich dadurch der  Automobilbranche stellen, sind nicht zu unterschätzen.

Im Podiumsgespräch diskutierten Cornelia Mellenberger, lic.iur.pol., Leiterin Unternehmensentwicklung SBB Konzern, und Dr. Arthur Rutishauser, Chefredaktor SonntagsZeitung, designierter Chefredaktor Tages-Anzeiger, vor allem die verkehrstechnischen Auswirkungen, die sich durch diese Änderungen ergeben werden.

Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, Direktor KOF, ETH Zürich, konnte aufzeigen, wie sich die Änderungen der Wechselkurspolitik der Schweizer Nationalbank im Detail auf die Automobilbranche ausgewirkt haben. Insbesondere gelang es ihm zu demonstrieren, wie stark Währungsturbulenzen den Markt beeinflussen.

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Direktor CAR-Center Automotive Research, Uni-Duisburg-Essen, stellte in seinem spannend dargebotenen Vortrag die Thematik des selbstfahrenden Automobils in den Mittelpunkt.


Im anschliessenden Podiumsgespräch mit Alain Visser, Vize-Präsident Global Marketing and Sales, Geely Auto Group, sowie Alexander Bleuel, Managing Director Carglass S.A., wurden mögliche Szenarien und deren Auswirkungen auf das Automobilgewerbe aufgezeigt.

Die nächste Rede, gehalten von Alain Visser, hat vor Augen geführt, welche Veränderung des Marketings unweigerlich Auswirkungen auf den Automobilmarkt haben werden – nicht nur für die Hersteller, sondern vor allem auch für die ganze Handelskette, insbesondere für die Händler.

Im Podiumsgespräch mit Marcel Stocker, Managing Director autoricardo.ch/ car4you.ch, und Pietro Bascio, Geschäftsführer Auto Kaiser AG/Auto Pierre Sudan AG, hat sich deutlich herauskristallisiert, dass der Weg zu einem veränderten Vertrieb die grösste Hürde darstellt.

In der letzten Präsentation des Tages konnte Stefan Ph. Henrich, Marketing & PR Direktor, Hyundai Motorsport GmbH, vermitteln, was Anspruch und Weg eines Herstellers sein sollten, um sich mit Motorsport zu positionieren und wie ein solcher Entscheidungsprozess stattzufinden hat.

Herzlichen Dank allen Sponsoren, ohne deren Unterstützung dieser Anlass nicht möglich gewesen wäre!